Hogan Lovells berät GEG bei der Vermietung des Boardinghouse im Riverpark Tower Frankfurt

Unter Leitung ihres Frankfurter Partners Marc P. Werner hat Hogan Lovells die GEG German Estate Group AG bei der Vermietung der 5.200 Quadratmeter Mietfläche für 100 Serviced-Apartments im Boardinghouse des geplanten Riverpark Towers an das in Singapur ansässige Hotelunternehmen Ascott Limited beraten.


Das Boardinghouse wird seinen Betrieb unter dem Namen "Ascott Riverpark Tower Frankfurt" mit der Fertigstellung des Landmarkprojekts Riverpark Tower voraussichtlich 2022 aufnehmen.  Es ist die erste Präsenz der Premiummarke von Ascott in Europa; bislang ist "Ascott The Residence" nur im asiatischen Raum vertreten.

Hogan Lovells hat die GEG, eine der führenden deutschen Investment- und Asset-Management Plattformen im gewerblichen Immobilienbereich, in allen vertragsrechtlichen Fragen und Verhandlungen juristisch beraten.

"Wir freuen uns und sind sehr stolz, dass wir der GEG mit unserer juristischen Expertise beratend zur Seite stehen konnten", sagte Marc Werner, Leiter der globalen Hospitality Group bei Hogan Lovells.

Hogan Lovells Team für GEG

Marc P. Werner (Partner, Immobilienwirtschaftsrecht/Hospitality, Frankfurt);

Sabrina Handke (Counsel), Antonia Degen (Associate) (beide Immobilienwirtschaftsrecht/Hospitality, München).



Teilen Zurück zur Übersicht

Loading data