Hogan Lovells berät Dialog Semiconductor beim Erwerb von Creative Chips

Unter Leitung ihres Münchner Partners Volker Geyrhalter hat Hogan Lovells Dialog Semiconductor bei der Übernahme des deutschen Halbleiterherstellers Creative Chips GmbH beraten.


Creative Chips mit Sitz in Bingen am Rhein ist spezialisiert auf die Herstellung von integrierten Schaltkreisen unter anderem für den deutschen Industrie- und Automobilmarkt.

Dialog Semiconductor mit Hauptsitz in der Nähe von London ist Anbieter von hochintegrierten Halbleiterlösungen für die Bereiche Power-Management, Audio und drahtlose Kommunikation im Nahbereich. Mit der Übernahme erhält Dialog Semiconductor Zugang zum wachsenden Industrial Internet of Things (IIoT) -Markt.

Der Kaufpreis beträgt ca. USD 80 Mio. zuzüglich weiterer variablen Zahlungen von bis zu USD 23 Mio., basierend auf zukünftigen Umsatzzielen für 2020 und 2021.

"Wir freuen uns, dass wir Dialog Semiconductor in allen rechtlichen Fragen bei dieser strategisch wichtigen Akquisition unterstützen konnten", sagte Volker Geyrhalter, Leiter der europäischen Praxisgruppe für Corproate/M&A bei Hogan Lovells in München.

Hogan Lovells Team für Dialog Semiconductor

Dr. Volker Geyrhalter (Partner), Andreas Thun (Counsel), Cornelius Naumann (Senior Associate), Dr. Julian Fridrich (Associate) (alle Gesellschaftsrecht, München);

Dr. Falk Loose (Counsel) (Steuerrecht, München);

Dr. Kerstin Neighbour (Partnerin), Laura Balzer (Associate) (beide Arbeitsrecht, Frankfurt);

Dr. Britta Jilge (Senior Associate), Lukas Claasen (Associate) (beide Immobilienwirtschaftsrecht, München);

Daniel Huber (Associate) (Gewerblicher Rechtsschutz, München);

Dr. Marc Schweda (Partner), Jan-Christoph Rudowicz (Associate) (beide Kartellrecht, Hamburg).



Zurück zur Übersicht

Loading data