Hogan Lovells berät Deutschen Sparkassenverlag bei einem Joint Venture mit Ingenico

Unter Leitung ihres Frankfurter Partners Tim Oliver Brandi hat Hogan Lovells den Deutschen Sparkassenverlag bei der Gründung eines Joint Ventures im Payment Markt mit dem Zahlungsdienstleister Ingenico beraten.

Die zur Sparkassen-Finanzgruppe gehörende Deutscher Sparkassen Verlag GmbH (DSV) und die Ingenico Group S.A., Paris, haben sich über ein Gemeinschaftsunternehmen im Zahlungsdienstsektor für die DACH-Region (Deutschland, Österreich und die Schweiz) geeinigt. Der Zusammenschluss der DSV-eigenen BS PAYONE GmbH, Frankfurt a. M., mit der Ingenico Payment Services GmbH, Ratingen, sowie weiteren Gesellschaften der Ingenico Group soll zu Jahresbeginn 2019 erfolgen.

"Wir schätzen uns glücklich, dass wir die Sparkassen-Finanzgruppe bei dieser Transaktion begleiten durften, die für den Zahlungsdienstsektor in der DACH-Region von herausragender Bedeutung ist", sagte Tim Oliver Brandi.

Hogan Lovells Team für den Deutschen Sparkassen Verlag

Gesellschaftsrecht/M&A

Dr. Tim Oliver Brandi (Partner), Dr. Joachim W. Habetha (Partner), Philipp Weber (Senior Associate), Lena Jahnke, Dr. Marcel Polte (Associates, Frankfurt).

Fusionskontrolle und Kartellrecht

Dr. Martin Sura (Partner), Sebastian Faust (Senior Associate), Jan Philipp Sparenberg (Associate, Düsseldorf).

Bankaufsichtsrecht

Dr. Richard Reimer (Partner), Andreas Doser, Sarah Wrage, Nicola Jozefowski (Associates, Frankfurt);

Roger Tym (Partner), Charles Elliott, Oliver Irons (Senior Associates, London).

Arbeitsrecht

Dr. Kerstin Neighbour (Partner), Dr. Sabrina Gäbeler (Senior Associate), Laura Dregger (Associate, Frankfurt);

Dr. Thomas Frank (Senior Associate, München).

Gewerblicher Rechtsschutz

Dr. Nils Rauer (Partner), Dr. Fabian Pfuhl (Counsel), Christina Kesting (Associate, Frankfurt).



Zurück zur Übersicht

Loading data