Hogan Lovells berät Citigroup bei Ausschüttung einer Aktiendividende für mehr als 4,6 Mrd. Aktien der Deutschen Telekom AG

Hogan Lovells hat die Citigroup seit dem Debüt 2013 das vierte Jahr in Folge bei der Abwicklung einer Aktiendividende und einer in diesem Zusammenhang durchgeführten Bezugsrechtsemission der Deutschen Telekom AG beraten.

Auch in diesem Jahr war die Möglichkeit, die Dividende in Form von Aktien zu erhalten, bei den Aktionären der Deutschen Telekom sehr gefragt. Die Annahmequote lag bei 40,9 Prozent. Bei einem Bezugsverhältnis von 26,7:1 wurden somit über 70 Millionen neue Aktien ausgegeben. Das gezeichnete Kapital der Deutschen Telekom stieg dadurch um 1,5 Prozent. Die neuen Aktien wurden bereits zum Börsenhandel zugelassen.

Die Citigroup übernahm die Funktion der Zeichnungsstelle und Abwicklungsstelle. Hogan Lovells beriet die Citigroup zu allen Fragen der Strukturierung und Abwicklung der Aktiendividende der Deutschen Telekom AG.

Hogan Lovells Team für Citigroup

Kapitalmarktrecht

Prof. Dr. Michael Schlitt (Lead Partner), Nona Naydenova (Associate), Christian Schröder, (Frankfurt). 

US-Recht

John Basnage (Partner, London).


Teilen Zurück zur Übersicht

Loading data