Hogan Lovells berät Banken bei Platzierung von Anleihen der Volkswagen Bank GmbH

Unter Leitung ihres Frankfurter Partners Jochen Seitz hat Hogan Lovells die Banken Banco Santander, S.A., Bayerische Landesbank, Crédit Agricole Corporate and Investment Bank, Deutsche Bank (Koordinator) und SMBC Nikko Capital Markets Limited bei der am 31. Januar 2019 abgeschlossenen Platzierung von vier Anleihen der Volkswagen Bank GmbH mit einem Gesamtvolumen von insgesamt 2,5 Milliarden Euro beraten. 

Die nicht bevorrechtigten Anleihen (Senior Non-Preferred Bonds) berücksichtigen die Anrechnungskriterien für berücksichtigungsfähige Verbindlichkeiten (MREL) nach Art. 72b CRR, wie sie im Entwurf zur Änderung der CRR enthalten sind, und stießen auf großes Interesse von Investoren. Wie die Volkswagen Bank mitteilte, war die Emission knapp vierfach überzeichnet.

"Wir freuen uns, dass wir das Bankenkonsortium bei der Platzierung der Anleihen mit unserer juristischen Expertise unterstützen konnten", sagte Jochen Seitz. 

Das Team um Jochen Seitz betreut die Emissionsprogramme der Volkswagen Financial Services AG und der Volkswagen Bank GmbH als Dealer Counsel seit vielen Jahren. 

Hogan Lovells Team für die Banken

Dr. Jochen Seitz (Partner), Stefan Schrewe, Christin Kotzur, Frank Salzgeber (Associates) 

(alle Kapitalmarktrecht, Frankfurt)


Zurück zur Übersicht