Hogan Lovells berät Baader Bank Aktiengesellschaft bei ihrer ersten Aktiendividende

Unter Leitung ihres Frankfurter Partners Michael Schlitt hat Hogan Lovells die Baader Bank Aktiengesellschaft bei der Durchführung ihrer ersten Aktiendividende beraten.

Den Aktionären wurde die Möglichkeit eingeräumt, die Dividende in bar ausgezahlt oder in Form von Aktien der Baader Bank Aktiengesellschaft zu erhalten. Bei einem Bezugspreis je Aktie von 7,25 Euro und einem Bezugsverhältnis von 29:1 lag die Annahmequote bei rund 67,1% der dividendenberechtigten Aktien. Dies entspricht einem Bezug von 1.056.316 Aktien, bestehend aus 276.996 eigenen Aktien und 779.320 neuen Aktien. Zur Schaffung der 779.320 neuen Aktien führte die Baader Bank Aktiengesellschaft eine Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital durch.

Hogan Lovells Team für die Baader Bank Aktiengesellschaft

Frankfurt am Main

Prof. Dr. Michael Schlitt (Partner, Federführung), Dr. Susanne Ries (Of Counsel), Christian Schröder (Associate), Eva-Christina Sommer (Business Lawyer) (alle Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht);

Düsseldorf

Dr. Heiko Gemmel (Partner), Anne-Svenja de Kiff (Counsel) (beide Steuerrecht);

München

Dr. Lutz Angerer (Partner), Thomas Weber (Counsel) (beide Gesellschafts- und Finanzrecht).

Baader Bank Aktiengesellschaft (Inhouse): Kai Göhring, Maria Mai, Susanne Stickler (alle Legal)

 


Zurück zur Übersicht