Hogan Lovells berät InfraVia European Fund II und Egis Investment Partners beim Verkauf von Anteilen an Autobahn A8-PPP-Projekt

Unter Leitung ihrer Partner Christian Knütel (Hamburg) und Alexander Stefan Rieger (Frankfurt) hat Hogan Lovells den InfraVia European Fund II und Egis Investment Partners beim Verkauf von Anteilen an der Autobahnplus A8 GmbH beraten. Käufer ist ein von Schroder Aida verwalteter Core-Equity-Infrastrukturfonds.


Das A8-Autobahnprojekt zwischen München und Augsburg war als erstes deutsches PPP (Public Private Partnership)-Autobahnvorhaben 2007 an den Start gegangen. Der Konzessionär hat dabei das Recht, den 52 Kilometer langen Autobahnabschnitt für eine Laufzeit von 30 Jahren auszubauen, zu betreiben und zu unterhalten.

Hogan Lovells war zunächst als Berater des erfolgreichen Konsortiums tätig und hat nun InfraVia European Fund II und Egis Investment Partners in allen rechtlichen Aspekten des Verkaufs ihrer Anteile unterstützt.

Hogan Lovells Team für InfraVia European Fund II und Egis Investment Partners

Dr. Christian Knütel (Partner), Dr. Wiebke Thurm (Associate) (beide Infrastruktur, Energie, Ressourcen & Projekte, Hamburg);

Dr. Alexander Stefan Rieger (Partner), Pascal Wagenführ (Associate) (beide Infrastruktur, Energie, Ressourcen & Projekte, Frankfurt);

Dr. Marc Schweda (Partner, Kartellrecht, Hamburg);

Prof. Dr. Fabian Pfuhl (Counsel, Datenschutz, Frankfurt).


Zurück zur Übersicht

Loading data