Hochschule Darmstadt verleiht Dr. Fabian Pfuhl Professur für Lehre im Bereich Informationsrecht

Dr. Fabian Pfuhl, Counsel bei Hogan Lovells in Frankfurt, ist an der Hochschule Darmstadt eine Honorarprofessur im Bereich Informationsrecht verliehen worden.

Der Experte für IT-Recht und Geistige Eigentumsrechte unterrichtet dort seit 2012 vor allem Lizenzrecht und die Gestaltung internationaler Verträge. Die Honorarprofessur kann gemäß dem Hessischen Hochschulgesetz an Personen verliehen werden, die "besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in der Berufspraxis oder besondere künstlerische Leistungen erbracht haben".

"Die Verleihung empfinde ich als große Ehre, und es freut mich, dass das langjährige Einbringen meiner beruflichen Lizenzrechts-Praxis in die Lehre so wertgeschätzt wird", sagte der 38-Jährige.  "Gerade im Zuge der stetig voranschreitenden Digitalisierung gehören der Schutz von Immaterialgüterrechten an digitalen Gütern sowie die Regelung von Nutzungsrechten hieran durch Lizenzen zu zentralen Herausforderungen, denen sich Unternehmen heute stärker denn je stellen müssen – das betrifft an sich sämtliche Branchen, vom Finanz- über das Gesundheitswesen bis hin zur Konsumgüterindustrie. Hier rechtssichere und gleichzeitig praktikable Lösungen zu finden ist, womit ich mich in meiner täglichen Praxis beschäftige und was ich über meine Lehrtätigkeit an angehende Kollegen weiterzugeben versuche."

An der Hochschule Darmstadt konzentriert Fabian Pfuhl sich in seiner Lehre dementsprechend auf das richtige Formulieren und Verhandeln von Verträgen mit immaterialgüterrechtlichem Hintergrund. Dazu zählen Lizenz-, Kooperations- oder Forschungs- und Entwicklungsverträge, aber auch etwa Abgrenzungs- und Koexistenzvereinbarungen. In diesem Bereich verfügt er über eine breite Expertise. Pfuhl begleitete zahllose Transaktionen, bei denen er vor allem im Tech-intensiven Umfeld seine Mandanten - sowohl käufer- als auch verkäuferseitig - zu Fragen der IP-/IT- und Datenschutz-Compliance beriet.

Im Markt bekannt ist er darüber hinaus für seine Beratung zur Schwarz- und Graumarktbekämpfung. Da Fabian Pfuhl in diesem Bereich Mandanten sowohl bei zivil- wie auch  strafrechtlichen Aspekten unterstützt, verfügt er über ausgewiesene Kontakte zu Ermittlungs- und Zollbehörden. Von seinen Mandanten wird er daher als "One-Stop-Shop" für sämtliche Produktpiraterie-Themen genutzt.

Zu seinen Mandanten zählen neben mehreren global führenden Herstellern pharmazeutischer Produkte insbesondere auch namhafte Unternehmen aus dem Finanzdienstleistungssektor. In beiden Industrien berät Fabian Pfuhl fortgesetzt auch und gerade an den Schnittstellen von IP-/IT-/Datenschutzschutzvorgaben und regulatorischen Rahmenbedingungen.


Teilen Zurück zur Übersicht

Loading data