Matthias Kemmer

Matthias Kemmer

Senior Associate
München

E-Mail [email protected]​hoganlovells.com

Telefon +49 89 290 12 536

Fax +49 89 290 12 222

SprachenDeutsch, Englisch

PraxisgruppeProzessführung, Schiedsgerichtsbarkeit und Arbeitsrecht

Matthias Kemmer berät internationale und nationale Mandanten zu Fragen der Produkthaftung, Produktsicherheit und Produkt-Compliance. Sein Fokus liegt auf der Automobil-, Luftfahrt-, Energie- und Konsumgüterbranche.

Matthias Kemmer bewertet für Unternehmen rechtliche Risiken bei der Markteinführung innovativer Produkte. Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt dabei auf Produkt-Compliance. Hierbei verfügt Matthias Kemmer insbesondere über Erfahrungen mit deutschen und europäischen Marktzutrittsanforderungen für Produkte.

Darüber hinaus berät Matthias Kemmer Unternehmen zu produktsicherheitsrechtlichen Fragestellungen und Themen. Er verfügt insbesondere über Erfahrungen bei der Identifizierung von Produktsicherheitsthemen und der Bewertung von entsprechenden Risiken. Hierbei berät Matthias Kemmer zur Implementierung möglicher (präventiver) Maßnahmen im Rahmen einer Produktkrise und zum Umgang mit Behörden und etwaigen behördlichen Eingriffen.

Zudem umfasst die Tätigkeit von Matthias Kemmer die Beratung von Unternehmen zu produkthaftungsrechtlichen Fragen. Er verfügt insbesondere über Erfahrungen bei der Behandlung von produkthaftungsrechtlichen Risiken und vertritt Unternehmen bei der gerichtlichen und außergerichtlichen Abwehr von Produkthaftungsansprüchen.

Während seines Studiums arbeitete Matthias Kemmer unter anderem für den Deutschen Bundestag in Berlin sowie bei Hogan Lovells in London und München.

Ausbildung und Zulassungen

Ausbildung

Zweites Juristisches Staatsexamen, Oberlandesgericht München, 2017

Erstes Juristisches Staatsexamen, Universität Augsburg, 2015

Beratungshighlights

Beratung eines führenden Luftfahrtunternehmens zu bestimmten Produkt-Compliance-Themen im Zusammenhang mit der Wartung von Flugzeugen.

Beratung einer weltweit tätigen Investmentgesellschaft bei einer Transaktion im Bereich der Luftfahrtbranche zu EU-Luftfahrtrecht.

Beratung eines führenden Automobilunternehmens zu Fragen der produktbezogenen Compliance im Rahmen einer internen Untersuchung.

Beratung eines globalen Automobilherstellers in (präventiven) produktsicherheitsrechtlichen und produkthaftungsrechtlichen Fragen bei der Entwicklung und Produkteinführung im Bereich des autonomen Fahrens.

Beratung eines internationalen Herstellers von Verbraucherprodukten zu Produkt-Compliance-Themen einschließlich CE-Kennzeichnungsanforderungen und Behördenkommunikation.

Beratung eines führenden Hightech-Unternehmens zu Produkt-Compliance im Zusammenhang mit Erdgasfahrzeugen einschließlich der Abwehr produkthaftungsrechtlicher Ansprüche.

Beratung eines führenden deutschen Automobilherstellers zu präventiven Produktsicherheitsmaßnahmen im Zusammenhang mit der Erstellung von Gebrauchsanleitungen vor Produktmarkteinführung.

Loading data