Inga Ludewig

Inga Ludewig

Senior Associate
Berlin

E-Mail inga.ludewig@​hoganlovells.com

Telefon + 49 30 80 09 30 000

Fax +49 30 80 09 30 099

SprachenDeutsch, Englisch, Russisch, Französisch

PraxisgruppeProzessführung, Schiedsgerichtsbarkeit und Arbeitsrecht

Inga Ludewig berät Mandanten in komplexen internationalen Konflikten. Als Solicitor (England & Wales) begleitet sie regelmäßig Mandanten, denen Betrug oder Korruption vorgeworfen wird. Sie hat Erfahrung mit Vertragsstreitigkeiten, einschließlich des Zusammenbruchs von JV-Partnerschaften und daraus resultierender Insolvenz. 

Inga Ludewig berät in Compliance Themen und internen Untersuchungen unter schwierigen Rahmenbedingungen, z.B. in verschiedenen Ländern Afrikas und der ehemaligen Sowjetunion. Sie verfügt über Erfahrung bei der Bewältigung praktischer Herausforderungen, die sich aus dem FCPA und UK Bribery Act ergeben, sowie der Leitung interner oder behördlicher Untersuchungen. 

Sie hat mehrere hochkarätige Unternehmen in Schiedsverfahren nach den ICC- und ICSID-Regeln beraten und Kläger aus dem Rohstoffsektor in der ersten Phase von Klagen unter bilateralen Investitionsverträgen unterstützt. 

Inga Ludewig hat ihren Abschluss in Rechtswissenschaften an der Nottingham Law School erworben.

Ausbildung und Zulassungen

Ausbildung

Graduate Diploma in Law, Nottingham Law School, 2005

Legal Practice Course, Nottingham Law School, 2005

B.A. (Hons), University College London, 2002

Mitgliedschaften

Deutsche Juristinnenbund e.V. (djb)

Beratungshighlights

Vertretung eines leitenden Angestellten eines börsennotierten Unternehmens während einer großen internen und behördlichen Untersuchung, die sich über drei Kontinente erstreckte.

Vertretung eines Investors in der Demokratischen Republik Kongo in einem Joint-Venture-Streit und einem daraus resultierenden ICC-Schiedsverfahren in Bezug auf Enteignung eines Bergbauunternehmens.

Beratung eines Prozessfinanzierers bei Erstanträgen und der künftigen Strategie für Rechtsstreitigkeiten.

Beratung eines afrikanischen Staates in einer Klage zu einem Infrastrukturprojekt.

Vertretung eines börsennotierten Unternehmens aus dem Rohstoffsektor in seinem Streit gegen die Republik Usbekistan nach den ICSID-Regeln.

Beratung eines Treibstofflieferanten im Rahmen eines Vertrags mit dem US-Verteidigungsministerium zu Compliance-Fragen und einer Klage gegen die Republik Kirgisistan.

Loading data