Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie unter "Cookie-Einstellungen ändern". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Benedikt Dengler

Associate
München

Benedikt Dengler

Benedikt Dengler befasst sich schwerpunktmäßig mit Vertrags- und Handelsstreitigkeiten, insbesondere Streitigkeiten zwischen OEMs und Zulieferern in der Automotive-Industrie sowie mit gesellschaftsrechtlichen Streitigkeiten.

Er berät nationale und internationale Unternehmen sowohl bei Auseinandersetzungen mit Dritten als auch bei gesellschaftsinternen Streitigkeiten, wie Streitigkeiten zwischen den Anteilseignern und der Gesellschaft und Streitigkeiten im Zusammenhang mit Unternehmensbewertungen. 

Benedikt Dengler studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten Leipzig, Köln und Sevilla. Das Referendariat absolvierte er am Oberlandesgericht Köln mit Stagen in der Litigation-Abteilung eines internationalen Technologie-Konzerns in München sowie der Deutschen Botschaft in Namibia. Begleitend zu seiner Ausbildung arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Prozessführung international tätiger Wirtschaftskanzleien in Köln und München. Nach Abschluss seiner Ausbildung erwarb Benedikt Dengler einen Mastertitel in Commercial and Corporate Law an der University of Auckland.

Benedikt Dengler ist seit Februar 2013 Rechtsanwalt an unserem Münchener Standort und Mitglied der Praxisgruppe Litigation and Arbitration.

Branchen

Beratungsschwerpunkte

Beratungshighlights

Ein weltweit führender Automobilhersteller: Vertretung in einer Streitigkeit mit einem internationalen Zulieferer nach Androhung eines Lieferstopps durch den Zulieferer.

Ein führendes IT-Dienstleistungsunternehmen im deutschsprachigen Gesundheitswesen: Vertretung in einer vertragsrechtlichen Streitigkeit mit einem Zulieferer.

Ein weltweit führender Automobilhersteller: Beratung zur Vorbereitung von Regressverhandlungen mit einem großen Zulieferer.

Ein weltweit führender Automobilhersteller: Vertretung in einer Streitigkeit gegen Schadensersatzansprüche eines mittelständischen Dienstleistungsunternehmens.

Ein weltweit führender Förderer und Produzent von Rohstoffen und Spezialmetallen: Vertretung in einem Spruchverfahren gegen frühere Anteilseigner nach einem umwandlungsrechtlichen Minderheitenausschluss (Squeeze Out).

Ausbildung und Zulassungen

Ausbildung

  • Zweites Juristisches Staatsexamen, Köln, 2012
  • Erstes Juristisches Staatsexamen, Universität zu Köln, 2009

Mitgliedschaften

  • DIS 40

Publikationen und Veranstaltungen

Mehr anzeigen
Loading data