Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie unter "Cookie-Einstellungen ändern". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Dr. Alexander Wiese

Associate
Düsseldorf

Dr. Alexander Wiese
Sprachen
Deutsch, Englisch
Praxisgruppe
Gewerblicher Rechtsschutz

Dr. Alexander Wiese beschäftigt sich in seiner Arbeit mit sämtlichen Bereichen des Geistigen Eigentums und setzt dabei insbesondere einen Schwerpunkt auf die technischen IP Rechte (Patente und Gebrauchsmuster). Er berät dabei vorrangig zu Patentverletzungsverfahren und hat Erfahrung in den Bereichen der Elektrotechnik, der Programmierung sowie der mobilen wie auch stationären Informationstechnologie. Zusätzlich verfügt er über vertiefte Kenntnisse und Erfahrungen beim Schutz von Geschäftsgeheimnissen (Trade Secrets), der Lizenzierung von IP-Rechten und dem Markenrecht, sowohl im gerichtlichen wie auch außergerichtlichen Bereich. Neben deutschen Mandanten berät Alexander Wiese Mandanten aus anderen europäischen Ländern, Asien und Nord-Amerika. 

Alexander Wiese unterstützt regelmäßig verschiedene Pro Bono Projekte. Er ist unter anderem zum zweiten Mal Mentor des "Debate It!" Projekts von Teach First Germany und war lokaler Richter für verschiedene Moot Courts in Düsseldorf und Freiburg (Philip C. Jessup International Law Moot Court, ELSA Negotiation Competition, ELSA Criminal Law Moot Court). Diese Aktivitäten korrespondieren mit seiner Fähigkeit über den Tellerrand zu schauen und ein Problem aus verschiedenen Blickrichtungen zu betrachten. 

Während seiner Studienzeit arbeitete Alexander Wiese für mehr als drei Jahre als studentische bzw. wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Geistiges Eigentum der Universität Freiburg. Alexander Wiese wurde im Jahr 2015 mit einer patentrechtlichen Arbeit promoviert und arbeitete promotionsbegleitend in einer internationalen Großkanzlei in Düsseldorf im Bereich des Marken- und Lizenzrechts. Während seines Referendariats absolvierte er seine Stationen u.a. bei der Deutschen Oper, bei der er vorrangig zum Urheberrecht beraten hat, und in der IPMT-Praxis von Hogan Lovells in Düsseldorf und London.

Ausbildung und Zulassungen

Ausbildung

  • Zweites Juristisches Staatsexamen, Oberlandesgericht Düsseldorf, 2016
  • Dr. iur., Albrecht-Ludwigs-Universität Freiburg, 2015
  • Erstes Juristisches Staatsexamen, Albrecht-Ludwigs-Universität Freiburg, 2012

Publikationen und Veranstaltungen

Mehr anzeigen
Loading data