Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie unter "Cookie-Einstellungen ändern". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Hogan Lovells erhält Deutschen CSR-Preis für Mitarbeiterengagement

8. April 2016

Pressekontakt

Sabine Maneval

+49 69 96 236 632

Die internationale Wirtschaftssozietät Hogan Lovells wurde am 5. April 2016 auf dem 12. Deutschen CSR-Forum in Ludwigsburg mit dem CSR-Preis in der Kategorie Mitarbeiterengagement ausgezeichnet. Sie setzte sich gegen die Mitfinalisten Deutsche Post DHL Group, MAN SE und Werder Bremen durch.

Hogan Lovells hatte sich für ihre langjährige Pro Bono Beratung der Initiative JOBLINGE und sein Projekt Debate It!, das sie 2014 in Deutschland eingeführt hat, beworben. Debate It! ist ein Programm, das auf die Verbesserung des verbalen und non-verbalen Ausdrucksvermögens der TeilnehmerInnen abzielt. Es wird in erster Linie an Haupt- und Realschulen angeboten. 2015 führten JOBLINGE und Hogan Lovells ein erstes gemeinsames Debate It! Projekt durch. 

Die Jury würdigte besonders, "dass das Engagement von Hogan Lovells auf einer langfristig angelegten Partnerschaft mit Joblinge beruht, die gestartet über die Pro Bono Rechtsberatung beim Aufbau und der Begleitung der Initiative wurde. Auf dieser Zusammenarbeit aufbauend wurde dann das Programm Debate It! entwickelt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Hogan Lovells unterstützen gezielt mit ihren speziellen Kompetenzen und Stärken und auch bei Debate It! wird an die Kernkompetenzen der Mitarbeitenden angeknüpft." Dr. Ralf Kleindiek, Staatssekretär Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Berlin hob in seinem Statement vor allem die Notwendigkeit hervor, junge Menschen mit schwierigen bzw. ungünstigen Bildungszugängen zu unterstützen.

"Bei uns nimmt Citizenship einen hohen Stellenwert ein und verbindet uns als global agierende Sozietät, die sich für Bildung, Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit einsetzt. Wir freuen uns sehr, dass wir mit unseren Projekten der Gesellschaft etwas zurückgeben können und natürlich über diese Anerkennung unserer Arbeit.", sagte Dr. Matthias Koch, Pro Bono Partner Deutschland.

Im Februar 2015 hat Hogan Lovells eine Richtlinie verabschiedet, nach der jede/r MitarbeiterIn im Rahmen der täglichen Arbeit weltweit 25 Stunden pro Jahr an gemeinnütziger Arbeit in einem der Projekte der Sozietät leisten soll.

Der Deutsche CSR-Preis ist eine der wichtigsten Auszeichnungen für Nachhaltigkeits- und CSR-Engagement in Deutschland. Er wurde in neun Kategorien vergeben.

 
Loading data