Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie unter "Cookie-Einstellungen ändern". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Update Patentrecht

München: 29. Juni 2017, 09:00 - 10:30 Uhr
Düsseldorf: 4. Juli 2017, 08:30-10:00 Uhr
Hamburg: 13. Juli 2017, 09:00 - 10:30 Uhr
Frankfurt: 5. September 2017, 17:00 - 19:00 Uhr

Unsere deutschlandweite Veranstaltungsreihe "Update Patentrecht" geht in die neue Runde!

Wir beginnen mit einem Ausflug zu patentbezogenen Fragestellungen außerhalb des "klassischen Patentrechts". Die steuerlichen Strukturen der Patentverwertung sind durch aktuelle Gesetzesentwicklungen einem deutlichen Wandel unterworfen. Die Finanzminister sind intensiv bemüht, Strukturen über Niedrigsteuerländer unter Ausnutzung von Präferenzregimen (d.h., IP Box / Patentboxen) auszuschalten.  Die Entwicklung von Patenten wird unter neue steuerliche Bedingungen gestellt, die deutliche Konsequenzen für Forschungs- und Entwicklungsabteilungen haben werden. Vieles aus diesem Bereich ist in den Medien intensiv diskutiert worden. Dennoch sind die Zusammenhänge oft unklar geblieben und bedürfen einer näheren Erläuterung auch aus steuerrechtlicher Sicht, um ihre Auswirkungen auf R&D Aktivitäten zu verstehen. Unser Steuerkollege Dr. Ingmar Dörr erläutert die Hintergründe dieser Entwicklung und stellt aktuelle Gesetzesvorhaben sowie deren Auswirkungen auf die Entwicklungs- und Forschungsarbeit vor.  

Aber auch das klassische Patentrecht soll natürlich nicht zu kurz kommen. Wir werden gemeinsam mit Ihnen einen Blick auf die aktuelle Rechtsprechung des BGH und der Instanzgerichte zum Patentrecht werfen. Hier hat es in den vergangenen Monaten wieder einige wegweisende Entscheidungen gegeben, die wir für Sie näher beleuchten und in den Kontext der früheren Rechtsprechung einordnen wollen.  Von A wie "Abnehmerverwarnung" bis Z wie "Zungenbett-Entscheidung" – wir informieren Sie kompakt über die neuesten Entwicklungen. 

Die Veranstaltungsreihe wird wieder an allen vier deutschen Hogan Lovells Standorten in Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und München durchgeführt. 

Bei Interesse an einer Teilnahme melden Sie sich gerne bei Claudia May an.

München: 29. Juni 2017, 09:00 - 10:30 Uhr
Düsseldorf: 4. Juli 2017, 08:30-10:00 Uhr
Hamburg: 13. Juli 2017, 09:00 - 10:30 Uhr
Frankfurt: 5. September 2017, 17:00 - 19:00 Uhr

Veranstaltungsorte

29. Juni 2017 - München
Hogan Lovells International LLP
Karl-Scharnagl-Ring 5
80539 München
Beginn: 9:00 Uhr
Ende: 10:30 Uhr

4. Juli 2017 - Düsseldorf
Hogan Lovells International LLP
Sky Office
Kennedydamm 24
40476 Düsseldorf 
Beginn: 08:30 Uhr
Ende: 10:00 Uhr

13. Juli 2017 - Hamburg
Hogan Lovells International LLP
Alstertor 21
20095 Hamburg
Beginn: 9:00 Uhr
Ende: 10:30 Uhr

5. September 2017 - Frankfurt
Hogan Lovells International LLP
Untermainanlage 1
60329 Frankfurt am Main
Beginn: 17:00 Uhr
Ende: 19:00 Uhr

Ansprechpartner

Loading data